Risikogruppen
Folsäure (Folat)
Zu den Risikogruppen für einen Folsäure-Mangel gehören Personen mit:

Biographische Ursachen

  • Alter > 60 Jahre [2] 
  • Einem niedrigen sozioökonomischen Status beziehungsweise geringen Ernährungsweisen – meist folsäurearme Ernährung [1, 4]
  • Schwangerschaft in jungen Jahren – Folatspeicher sind nach dem Wachstumsschub der Pubertät nur unzureichend gefüllt [1, 4]
    Eine unzureichende Folatversorgung in der Schwangerschaft erhöht das Risiko für Frühgeburten, ein geringes Geburtsgewicht, fetale Wachstumsverzögerungen und das Auftreten von Neuralrohrdefekten [5].

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Genussmittelkonsum
    -
    Alkohol (Frau: > 20 g/Tag; Mann > 30 g/Tag) [4]
    -
    Tabak [4]

Medikamente

  • Einnahme oraler Kontrazeptiva (Pille) [7-11]
  • Einnahme von Antiepileptika [6]

Weitere Ursachen

  • Schwangere und Stillende [2], insbesondere Frauen mit Mehrlingsschwangerschaften – aufgrund des größeren mütterlichen Blutvolumens sowie dem vervielfachten fetalen Bedarf [1, 4]
  • In kurzen Abständen aufeinanderfolgenden Schwangerschaften – der Mutter bleibt nicht genügend Zeit, die entleerten Folsäurespeicher erneut aufzufüllen [1, 4]

Achtung!
Hinweis zum Versorgungszustand
(Nationale Verzehrsstudie II 2008)
79 % der Männer und 86 % der Frauen erreichen die empfohlene Tageszufuhr nicht.
Die Minderversorgung steigt mit zunehmendem Alter der Männer und Frauen an.


Literatur

  1. Biesalski, H. K., Fürst, P., Kasper, H., Kluthe, R., Pölert, W., Puchstein, Ch., Stähelin, H., B.
    Ernährungsmedizin. 150-155
    Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1999 
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung: Domke A., Großklaus R., Niemann B., Przyrembel H., Richter K., Schmidt E., Weißenborn A., Wörner B., Ziegenhagen R. (Hrsg.)
    Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln - Toxologische und ernährungsphysiologischen Aspekte Teil 1.
    BfR-Hausdruckerei Dahlem, 2004
  3. Clarke R., Refsum H., Birks J., Grimley Evans J., Johnston C., Sherliker P., Ueland P.M., Schneede J., McPartlin J., Nexo E., Scott J.M.  (2003)
    Screening for vitamin B-12 and folate deficiency in older persons.
    Am. J. Clin. Nutr. 77: 1241-1247
  4. Schmidt, Dr. med. Edmund, Schmidt, Nathalie
    Leitfaden Mikronährstoffe. 190-201
    Urban & Fischer Verlag; München, Februar 2000
  5. Scholl T.O., Johnson W.G. (2000)
    Folic acid: influence on the outcome of pregnancy.
    Am. J. Clin. Nutr. 71: 1295S-1303S
  6. Staub B., Gallmann N. (1996)
    Folsäure.
    Pharmakritik 18: No. 4
  7. Martinez O and Roe DA.
    Effect of oral contraceptives on blood folate levels in pregnancy.
    Am J Obstet Gynecol 128: 255-261, 1977
  8. Steegers-Theunissen RP, Van Rossum JM, Steegers EA, et al.
    Sub-50 oral contraceptives affect folate kinetics.
    Gynecol Obstet Invest 1993;36:230-233
  9. Mooij PNM, Thomas CMG, Doesburg WH, et al.
    Multivitamin supplementation in oral contraceptive users.
    Contraception 1991;44:277-288
  10. Shojania AM, Hornady G, and Barnes PH.
    Oral contraceptives and serum-folate level.
    Lancet 1968;1:1376-1377
  11. Whitehead N, Reyner F, and Lindenbaum J.
    Megaloblastic changes in the cervical epithelium. Association with oral contraceptive therapy and reversal with folic acid.
    JAMA 1973;226:1421-1424

 


Weitere Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensweise erhalten Sie von Ihrem Arzt in Ihrer Nähe.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 

DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.

 

Unsere Partner DocMedicus Verlag