Mangelsymptome
Magnesium

Ein schwerer Magnesiummangel ist äußerst selten. Das erste Zeichen eines Mangels ist ein Magnesium-Serumspiegel unterhalb der Norm – die sogenannte Hypomagnesämie (Magnesiummangel). Mit der Zeit beginnt auch der Calcium-Serumspiegel abzusinken, obwohl das PTH (Parathyroidhormon) ansteigt um den Verlust zu kompensieren und obwohl genügend Calcium mit der Nahrung aufgenommen wird. Normalerweise bewirkt das PTH eine Mobilisierung von Calcium aus den Knochen, um den Calcium-Serumspiegel zu erhöhen und so einer Hypocalcämie entgegenzuwirken. Mit fortschreitendem Magnesiummangel sinkt auch das PTH ab, zusammen mit dem Serumspiegel von Kalium wobei Natrium im Körper zurückbehalten wird.

Zeichen einer schweren Unterversorgung mit Magnesium
sind Hypomagnesiämie (Magnesiummangel), Hypocalcämie (Calciummangel), Hypokaliämie (Kaliummangel) und niedrige PTH-Konzentrationen im Serum. Zudem treten – wahrscheinlich bedingt durch die Hypocalcämie – Muskelkrämpfe und Zittern, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen und Persönlichkeitsveränderungen auf.


Weitere Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensweise erhalten Sie von Ihrem Arzt in Ihrer Nähe.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 

DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.

 

Unsere Partner DocMedicus Verlag