Secoisolariciresinol – Funktionen

Secoisolariciresinol, ein pflanzliches Lignan vor allem bekannt aus Leinsamen, spielt eine wesentliche Rolle in der Ernährung und Gesundheitsprävention. Seine bioaktiven Funktionen sind vielfältig und umfassen antioxidative, östrogene sowie potenziell krebshemmende Wirkungen.

  • Antioxidative Wirkung: Secoisolariciresinol besitzt eine starke antioxidative Kapazität, die es ermöglicht, freie Radikale zu neutralisieren. Diese Eigenschaft schützt die Körperzellen vor oxidativem Stress und kann so zur Prävention von chronischen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmten Krebsarten beitragen.
  • Östrogene Aktivität: Als Phytoöstrogen kann Secoisolariciresinol an Östrogenrezeptoren im Körper binden und ähnliche, wenn auch schwächere, Effekte wie das menschliche Östrogen ausüben. Diese Aktivität kann besonders während der Menopause von Vorteil sein, indem sie zur Linderung von Symptomen wie Hitzewallungen und Knochendichteabbau beiträgt.
  • Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Durch seine östrogene und antioxidative Wirkung kann Secoisolariciresinol das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Studien legen nahe, dass es zur Verbesserung der Blutgefäßfunktion beitragen und den Cholesterinspiegel senken kann.
  • Krebshemmende Eigenschaften: In präklinischen Studien hat Secoisolariciresinol das Wachstum und die Vermehrung von Krebszellen gehemmt. Diese Wirkung wird teilweise seiner Fähigkeit zugeschrieben, die Bildung von schädlichen Hormonen und Chemikalien im Körper zu modulieren.
  • Positive Wirkungen auf den Hormonhaushalt: Durch die Modulation des Hormonmetabolismus kann Secoisolariciresinol helfen, das Gleichgewicht von Hormonen im Körper zu erhalten, was wiederum präventive Effekte gegen hormonabhängige Erkrankungen wie Mammakarzinom (Brustkrebs) haben könnte.