Mangelsymptome
Jod

Schilddrüsenvergrößerung beziehungsweise der sogenannte Kropf, ist eines der frühesten und die sichtbarsten Zeichen eines Jodmangels. Die Schilddrüse vergrößert sich aufgrund der kontinuierlichen Anregung durch TSH Schilddrüsenhormone zu produzieren, was jedoch nicht möglich ist, weil hierfür das Jod fehlt.

Der Kropf kann zu folgenden Beschwerden führen

 
  • Zunahme des Halsumfangs
  • Das Gefühl einen "Kloß" im Hals zu haben
  • Atembeschwerden
  • Schluckbeschwerden
  • Stauung in den sichtbaren Halsvenen
 Eine angemessene Jodaufnahme wird für gewöhnlich die Größe der Schilddrüse – des Kropfes – verringern. Ob und in wie weit jedoch die Auswirkungen der Schilddrüsenunterfunktion reversibel sind, hängt vom Alter der Betroffenen ab. Bei leichtem Jodmangel kann die oben genannte Anpassungsreaktion jedoch ausreichend sein, um den Körper mit genügend Schilddrüsenhormonen zu versorgen. Bei schwereren Fällen von Jodmangel jedoch, können nicht genügend Hormone hergestellt werden und es kommt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse, mit den – je nach Schwere des Mangels – klassischen Symptomen einer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion): 

Bei Kindern können sich Schilddrüsenprobleme zum Nachlassen der schulischen Leistungen und zu einer verlangsamten körperlichen und geistigen Entwicklung führen. Ein Jodmangel hat die ungünstigsten Auswirkungen in den jungen Lebensjahren, wo die Entwicklung des Gehirnes stattfindet. Ist ein junges und sich entwickelndes Gehirn durch einen Mangel an Schilddrüsenhormonen geschädigt, so ist diese Schädigung meist irreversibel. Kinder in Gebieten die Jodmangel aufweisen, hatten – nach einer Meta-Analyse von 18 Studien – einen um 13,5 Punkte niedrigeren IQ als Kinder in Gebieten mit adäquater Jodversorgung. 

Schwangere und Stillende haben einen höheren Jodbedarf als die Allgemeinbevölkerung. Ein Jodmangel während der Schwangerschaft kann schwerwiegende Auswirkungen auf die geistige Entwicklung des Ungeborenen haben – in den schwersten Fällen kann sich die kongenitale Hypothyreose entwickeln, auch Kretinismus genannt. 

Bei älteren Menschen ist Leistungsschwäche oft das einzige Symptom und wird daher oft verkannt und leicht mit allgemeinen altersbedingten Veränderungen verwechselt. Es kann aber auch vorkommen dass ältere Menschen durch mangelnde Schilddrüsenhormone eine Demenz entwickeln, die – im Gegensatz zur Altersdemenz oder Morbus Alzheimer – durch Jod-Supplementation reversibel ist.

Weitere Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensweise erhalten Sie von Ihrem Arzt in Ihrer Nähe.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 

DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.

 

Unsere Partner DocMedicus Verlag