Mangelsymptome
Vitamin A
Nach der WHO liegt bei Werten von 10 bis 20 µg/dl ein beginnender und bei Werten unter 10 µg/dl ein ausgeprägter Vitamin A-Mangel vor. Erst wenn die Leberspeicher entleert sind, sinkt auch der Vitamin A-Plasmaspiegel, wobei im Gewebe bereits vor der Erniedrigung der Plasmakonzentration eine eindeutige Vitamin A-Unterversorgung besteht [1].

Die ersten Anzeichen eines Vitamin A-Mangels äußern sich durch Sehstörungen und trockene, schuppige Haut. In späteren Stadien können Appetitverlust, höhere Infektanfälligkeit – insbesondere für Lungenentzündungen –, Geschmack- und Hörstörungen, verminderte Fertilität und frühkindliche Fehlbildungen auftreten, bis hin zum Tod [5].


Zu den typischen Symptomen eines Vitamin A-Mangels gehören Nachtblindheit oder Xerophthalmie. Erkrankungen der Atemwege sind eine häufige Begleiterscheinung eines latenten Vitamin A-Defizits. Als Ursache spielen Veränderungen der Respirationsschleimhaut eine wichtige Rolle, wobei es zu einem signifikanten Verlust von zilientragenden Zellen sowie einer eindeutigen Zunahme von sezernierenden Zellen kommt –
Metaplasien [1, 4]. Diese pathophysiologischen Prozesse bewirken eine erhöhte Infektanfälligkeit und führen bei Kindern in Ländern der Dritten Welt zu einer gesteigerten Erkrankungshäufigkeit und Sterblichkeit [1].
 

Typische Veränderungen durch Vitamin A-Mangel 

Allgemeinsymptome

  • Müdigkeit
  • Appetitverlust
  • Erhöhte Gefahr von Nierensteinbildung [1, 2]

Auge

  • Trockenheit, Jucken und Rötung der Konjunktivita [1, 2]
  • Störung der Dunkeladaption bis zur Hemeralopie – verlangsamte Anpassung an das Dämmerungssehen durch Verminderung des lichtempfindlichen Pigments Rhodopsin in den Stäbchen [1, 2, 3]
  • Konjunktivale oder korneale Xerose [1, 2]
  • Bitot-Flecke (weiße Flecken an der Außenseite der Bindehaut durch angehäuftes verhorntes Material), Keratomalazie, Erblindung [1, 2, 3]

Ohr

Nase

  • Herabgesetzte Geruchsempfindlichkeit [1, 2]

Haut, Schleimhäute

  • Eintrocknung bis Verhornung von Schleimhäuten, Atrophie von Speichedrüsen und Kehlkopf
  • Gehäuft Gingivitis, Stomatitis, Bronchitis und Pneumonie mit weiterer Abnahme der Vitamin A-Speicher
  • Atrophie des Darmepithels mit Resorptionsstörungen
  • Trockene, raue, juckende Haut mit Ausschlägen, trockene, spröde Nägel und Haare
  • Erhöhtes Risiko für Krebserkrankungen der Lunge, Speiseröhre, Blase, Prostata, des Gebärmutterhalses, Magens und Darms sowie des Kehlkopfes [1, 2]

Blut

  • Hypochrome Anämie [1, 2]
Knochen, Zähne

 

  • Dentinationsstörungen, Wachstumsstörungen – besonders der langen Röhrenknochen [1, 2, 3] 
Zentralnervensystem
  • Erhöhung des intrazerebralen Drucks, Hydrozephalus bei Neugeborenen [1, 2]

Keimdrüsen

Teratogenität

  • Fehlbildungen vor allem Bereich des Hörorgans in unterschiedlicher Ausprägung
  • Multiple Fehlbildungen des Gastrointestinal- und Urogenitaltrakts [1, 2]


Literatur

 

  1. Biesalski, H. K.; Köhrle, J.; Schümann, K.
    Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. 8-13
    Georg Thieme Verlag; Stuttgart/New York 2002 

  2. Biesalski, H. K., Fürst, P., Kasper, H., Kluthe, R., Pölert, W., Puchstein, Ch., Stähelin, H., B.
    Ernährungsmedizin. 117-119
    Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1999 

  3. Leitzmann, C., Müller, C., Michel, P., Brehme, U., Hahn, A., Laube, H.
    Ernährung in Prävention und Therapie. 32
    2005
    Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG
     

  4. SCF (Scientific Committee on Food), 2002
    Opinion of the Scientific Committee on Food on the Tolerable Upper Intake Level of Preformed Vitamin A (retinol and retinyl esters).

    Scientific Committee on Food SCF/CS/NUT/UPPLEV/24 Final. 7 October 2002 (expressed on 26 September 2002) 

  5. Stofft E., Biesalski H.K., Niederauer U., Zschäbitz A., Weiser H.
    Morphological changes in the tracheal epithelium of Guinea Pigs in conditions of „acute“ Vitamin A deficiency.

    Int J Vitam Nutr Res. 1992: 62; 143-2

Weitere Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensweise erhalten Sie von Ihrem Arzt in Ihrer Nähe.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag