Risikogruppen
Vitamin C

Zu den Risikogruppen für einen Vitamin C-Mangel gehören Personen mit

  • Einer unzureichenden Zufuhr durch Mangel- und Fehlernährung oder längerandauernde Resorptionsstörungen bei Magen- und Darmerkrankungen [1]
  • Erhöhtem Bedarf (Schwangerschaft und Stillzeit, Stress) [1]
  • Regelmäßigem Zigarettenkonsum (zusätzlicher Bedarf liegt bei 40 mg täglich) [1]
  • In Rekonvaleszenszeiten nach Operationen und Krankheiten [1]

Achtung!
Hinweis zum Versorgungszustand (Nationale Verzehrsstudie II 2008)
32 % der Männer und 29 % der Frauen erreichen die empfohlene Tageszufuhr nicht.


Literatur

  1. DGE/ÖGE/SGE/SVE (2000) Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Österreichische Gesellschaft für Ernährung, Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung, Schweizerische Vereinigung für Ernährung
    Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 1. Auflage.
    Umschau Braus Verlag, Frankfurt am Main

 


Weitere Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensweise erhalten Sie von Ihrem Arzt in Ihrer Nähe.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 

DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.

 

Unsere Partner DocMedicus Verlag