Funktionen
Schlafbeere (Withania somnifera)

In der ayurvedischen Medizin findet die Schlafbeere aufgrund der vielfaltigen Wirksamkeit sehr häufig Anwendung. Traditionell werden vor allem die Blätter und Wurzeln der Heilpflanze eingesetzt, mit dem Ziel die Ruhe und Klarheit des Geistes zu fördern sowie Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Demnach soll die Schlafbeere eine gedächtnisfördernde, angstlösende, beruhigende, schlaffördernde und stimmungsaufhellende Wirkung sowie lebensverlängernde und verjüngende Effekte aufweisen. Weiterhin wurde die Schlafbeere traditionell zur Stärkung des Immunsystems, als Aphrodisiakum, zur Steigerung der Fruchtbarkeit, aber auch als Abortivum (Mittel zur Abtreibung) eingesetzt [1-4].

Die Schlafbeere zählt zu den pflanzlichen Adaptogenen. Die physiologisch aktiven Substanzen Withanolide, Withanolidglycoside und Alkaloide unterstützen den Köper in Stresssituationen und erhöhen die Stresstoleranz. Der Organismus wird an den Stress adaptiert (gewöhnt) und ist somit in der Lage, einen erhöhten Widerstand gegen Stressoren zu leisten.

Die adaptogene Wirkung wurde im Rahmen von doppelblinden, placebokontrollierten Interventionsstudien nachgewiesen [5, 6]. Hier nahmen insgesamt 162 chronisch gestresste Studienteilnehmer über 60 Tage täglich 125 mg, 250 mg, 600 mg eines Schlafbeerenextraktes oder ein Placebo zu sich [5, 6]. Die Einnahme des Schlafbeerenextraktes führte zu einer deutlichen Stressreduktion, denn Stressmarker wie Serum-Cortisol, Puls, Blutdruck und ebenso der Entzündungswert C-reaktives Protein (CRP) sanken im Vergleich zur Placebo-Gruppe.

Weitere Studienergebnisse zeigen, dass die Einnahme von Schlafbeerenextrakten den Trainingseffekt und die Regenerationsfähigkeit von Kraftsportlern steigern kann. Während einer Interventionsstudie nahmen 38 Freizeitsportler über 12 Wochen täglich entweder 500 mg Schlafbeerenextrakt (aus Blättern und Wurzeln) oder ein Placebo ein und behielten ihren normalen Ernährungs- sowie Lebensstil bei [7]. Im Studienzeitraum verfolgten beide Gruppen ein spezielles Krafttraining für den Ober- und Unterkörper. Sportler, die das Schlafbeerenextrakt eingenommen hatten, wiesen eine Zunahme der durchschnittlichen Bein- und Oberkörperkraft auf. Vor allem bei Kniebeugen und Bankdrücken machte sich dies bemerkbar.

Zudem konnte die angstlösende Wirkung der Schlafbeere nachgewiesen werden. Die Einnahme von täglich 300 mg bis 1.000 mg des Schlafbeerenextraktes führte bei insgesamt 114 Erkrankten nach 6 bis 12 Wochen zu einer eindeutigen Verbesserung der Angststörung, welche am Beck-Angst-Inventar gemessen wurde [8, 9]. Ebenso besserte sich die mentale Gesundheit, die Konzentration, der Erschöpfungszustand, die sozialen Fähigkeiten, die Lebensfreude sowie die Lebensqualität.

In einer weiteren Interventionsstudie nahmen 50 Teilnehmer mit einer leichten kognitiven Störung über 8 Wochen täglich 600 mg des Schlafbeerenextraktes ein [10]. Im Vergleich zum Placebo kam es zur deutlichen Verbesserung der Gedächtnisfunktion, der exekutiven Funktionen, der anhaltenden Aufmerksamkeit und der Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit.

Literatur

  1. Dhar N, Razdan S, Rana S, Bhat WW, Vishwakarma R, Lattoo SK: A Decade of Molecular Understanding of Withanolide Biosynthesis and In vitro Studies in Withania somnifera (L.) Dunal: Prospects and Perspectives for Pathway Engineering. Front Plant Sci. 2015 Nov 27;6:1031.
  2. Singh N, Bhalla M, de Jager P, Gilca M: An overview on ashwagandha: a Rasayana (rejuvenator) of Ayurveda. Afr J Tradit Complement Altern Med. 2011;8(5 Suppl):208-13.
  3. Gupta GL, Rana AC. PHCOG MAG: Plant Review Withania somnifera (Ashwagandha): A Review. Pharmacognosy Reviews. 2007 Jan-May;1(1).
  4. Mirjalili MH, Moyano E, Bonfill M, Cusido RM, Palazón J: Steroidal lactones from Withania somnifera, an ancient plant for novel medicine. Molecules. 2009 Jul 3;14(7):2373-93.
  5. Chandrasekhar K, Kapoor J, Anishetty S: A prospective, randomized double-blind, placebo-controlled study of safety and efficacy of a high-concentration full-spectrum extract of ashwagandha root in reducing stress and anxiety in adults. Indian J Psychol Med. 2012 Jul;34(3):255-62.
  6. Auddy B, Hazra J, Mitra A, Abedon B, Ghosal S: A Standardized Withania Somnifera Extract Significantly Reduces Stress-Related Parameters in Chronically Stressed Humans: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Study. JANA. 2008,11(1).
  7. Ziegenfuss TN, Kedia AW, Sandrock JE, Raub BJ, Kerksick CM, Lopez HL: Effects of an Aqueous Extract of Withania somnifera on Strength Training Adaptations and Recovery: The STAR Trial. Nutrients. 2018 Nov 20;10(11).
  8. Andrade C, Aswath A, Chaturvedi SK, Srinivasa M, Raguram R: A double-blind, placebo-controlled evaluation of the anxiolytic efficacy ff an ethanolic extract of withania somnifera. Indian J Psychiatry. 2000 Jul;42(3):295-301.
  9. Cooley K, Szczurko O, Perri D, Mills EJ, Bernhardt B, Zhou Q, Seely D: Naturopathic care for anxiety: a randomized controlled trial ISRCTN78958974. PLoS One. 2009 Aug 31;4(8):e6628.
  10. Choudhary D, Bhattacharyya S, Bose S: Efficacy and Safety of Ashwagandha (Withania somnifera (L.) Dunal) Root Extract in Improving Memory and Cognitive Functions. J Diet Suppl. 2017 Nov 2;14(6):599-612.
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

DocMedicus Suche

.
ArztOnline.jpg
 

DocMedicus          
Gesundheitsportal

DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Beautylexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Haut, Pflege, Hautveränderungen, Ästhetische Medizin, Lasertherapie, Ernährung und Vitalstoffe etc.

 

Unsere Partner DocMedicus Verlag