Lutein – Nebenwirkungen

Lutein ist ein Carotinoid, das hauptsächlich in grünem Blattgemüse vorkommt und eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Augengesundheit spielt. Es wird allgemein als sicher angesehen, wenn es über die Nahrung aufgenommen wird. Allerdings können bei sehr hohen Dosierungen oder übermäßiger Supplementierung Nebenwirkungen auftreten. Im Folgenden sind die möglichen Nebenwirkungen von Lutein beschrieben:

Auswirkungen auf die Augen

  • Kopfschmerzen und verschwommenes Sehen: In seltenen Fällen kann eine sehr hohe Zufuhr von Lutein Kopfschmerzen und verschwommenes Sehen verursachen. Diese Symptome treten jedoch normalerweise nur bei extrem hohen Dosen auf, die weit über den typischen diätetischen Aufnahmemengen liegen.

Gastrointestinale Beschwerden

  • Übelkeit und Magenschmerzen: Hohe Dosen von Lutein können bei manchen Menschen zu Übelkeit, Magenschmerzen oder anderen Magen-Darm-Beschwerden führen.
  • Durchfall: Übermäßige Einnahme von Lutein kann zu Durchfall oder anderen Verdauungsstörungen führen.

Hautverfärbungen

  • Carotinodermie: Eine extrem hohe Zufuhr von Carotinoiden, einschließlich Lutein, kann zu einer gutartigen Hautverfärbung führen, die als Carotinodermie bekannt ist. Dies äußert sich durch eine gelbliche oder orangefarbene Verfärbung der Haut, insbesondere an den Handflächen und Fußsohlen. Diese Veränderung ist harmlos und reversibel, wenn die Aufnahme von Carotinoiden reduziert wird.

Überempfindlichkeitsreaktionen

  • Allergische Reaktionen: Obwohl selten, können bei einigen Personen allergische Reaktionen auf Lutein auftreten, insbesondere wenn es aus pflanzlichen Quellen isoliert und in hohen Dosen supplementiert wird.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

  • Antikoagulantien (blutverdünnende Medikamente): Lutein kann möglicherweise mit Antikoagulantien interagieren. Obwohl keine spezifischen Wechselwirkungen dokumentiert sind, sollten Personen, die solche Medikamente einnehmen, vorsichtig sein und ihre Luteinzufuhr mit ihrem Arzt besprechen.
  • Cholesterin-Medikamente: Es gibt Hinweise darauf, dass hohe Dosen von Carotinoiden die Wirksamkeit von bestimmten Cholesterinsenkern (wie Statinen) beeinflussen könnten. Patienten sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie hohe Dosen von Lutein einnehmen.

Fazit

Lutein ist ein wichtiger Nährstoff für die Augengesundheit und wird allgemein als sicher angesehen, wenn es in den Mengen konsumiert wird, die typischerweise in einer ausgewogenen Ernährung vorkommen. Nebenwirkungen sind selten und treten in der Regel nur bei extrem hohen Dosen oder übermäßiger Supplementierung auf. Personen, die Luteinpräparate einnehmen möchten, insbesondere in hohen Dosen, sollten dies unter ärztlicher Aufsicht tun, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass es keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt.