Anthocyane – Sicherheitsbewertung

Anthocyane sind natürliche Farbstoffe, die in vielen Früchten und Gemüsesorten vorkommen und für ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt sind. Sie gelten im Allgemeinen als sicher und werden in der Regel gut vertragen. Im Folgenden wird die Sicherheitsbewertung von Anthocyanen detailliert dargestellt, einschließlich potenzieller Nebenwirkungen und gesundheitlicher Vorteile.

Allgemeine Sicherheit

Anthocyane, die in Lebensmitteln wie Beeren, Trauben, Rotkohl und roten Zwiebeln vorkommen, sind für den menschlichen Verzehr sicher. Diese Verbindungen haben eine lange Geschichte des sicheren Konsums und werden oft mit positiven gesundheitlichen Effekten in Verbindung gebracht. Die meisten Menschen können anthocyanreiche Lebensmittel ohne Bedenken in ihre Ernährung integrieren [1].

Mögliche Nebenwirkungen

Nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Anthocyan-Gehalt kann es zu vorübergehenden Veränderungen der Urin- oder Stuhlfarbe kommen. Diese Verfärbung ist harmlos und stellt keine Gesundheitsgefahr dar [2]. Weitere ernsthafte Nebenwirkungen sind selten und treten normalerweise nur bei sehr hohen Dosen auf, die typischerweise durch Nahrungsergänzungsmittel erreicht werden könnten.

  • Verdauungsprobleme: In seltenen Fällen können sehr hohe Dosen von Anthocyanen, insbesondere aus Nahrungsergänzungsmitteln, Verdauungsprobleme wie Übelkeit, Blähungen oder Durchfall verursachen.
  • Allergische Reaktionen: Obwohl selten, können einige Personen allergisch auf bestimmte anthocyanreiche Lebensmittel reagieren. Symptome können Hautausschläge, Juckreiz oder Atembeschwerden umfassen.
  • Wechselwirkungen mit Medikamenten: Anthocyane können die Wirkung von bestimmten Medikamenten beeinflussen. Personen, die Blutverdünner oder Blutdruckmedikamente einnehmen, sollten vor der Einnahme von anthocyanhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt konsultieren.

Langzeitwirkung und Überdosierung

Die langfristigen Auswirkungen des Konsums sehr hoher Dosen von Anthocyanen sind noch nicht vollständig untersucht. In den meisten Studien und Bewertungen werden moderate Mengen als sicher angesehen, während die Datenlage für extrem hohe Dosen noch unklar ist.

  • Untersuchungen zur Langzeitwirkung: Aktuelle Forschungen deuten darauf hin, dass moderate Mengen von Anthocyanen, wie sie in einer ausgewogenen Ernährung vorkommen, sicher sind. Es gibt jedoch keine umfassenden Studien zu den Auswirkungen sehr hoher Dosen über längere Zeiträume.
  • Paradoxe Effekte: In sehr hohen Konzentrationen könnten Antioxidantien wie Anthocyane theoretisch prooxidative Effekte fördern, was das Risiko von Zellschäden erhöhen könnte. Dieses Risiko ist jedoch theoretisch und bedarf weiterer Forschung.

Fazit

Anthocyane sind im Allgemeinen sicher und bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile, insbesondere wenn sie durch natürliche Lebensmittel aufgenommen werden. Personen, die eine hohe Aufnahme von Anthocyanen über Nahrungsergänzungsmittel in Betracht ziehen, sollten dies unter ärztlicher Aufsicht tun, um mögliche Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden.

Literatur

  1. Pojer E, Mattivi F, Johnson D, Stockley CS. The Case for Anthocyanin Consumption to Promote Human Health: A Review. Compr. Rev. Food Sci. Food Saf. 2013;12:483-508
  2. Smeriglio A, Barreca D, Bellocco E, Trombetta D. Chemistry, Pharmacology and Health benefits of Anthocyanins. Phyt Res 2016; Aug 1; 30 (8):1265-1286